Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 5.669 Mitglieder
72.148 Beiträge & 71.297 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • KapellerfeldDatum29.11.2014 13:31
    Foren-Beitrag von Christian1966 im Thema Kapellerfeld

    Rambo, ich weiß zwar nicht wer sie sind, und warum sie Lügen hier verbreiten wollen,
    aber ich gehe davon aus, dass sie nicht einmal ein Kapellerfelder sind!! Denn sonst
    würden Sie nicht so einen Schwachsinn verbreiten! Wahrscheinlich sind sie ein Handlanger
    von VIE, Austrocontrol oder dem ach so feinen Dialogforum.

    Die aktuelle Flugbelastung ist auf der Webseite http://www.fluglaerm.gnx.at sehr gut
    aufgegliedert und nachzulesen. Und Kapellerfeld IST eine FLUGLÄRMHÖLLE! Die Belastung
    wird von Jahr zu Jahr immer mehr, und es stehen jede Menge Häuser und Grundstücke genau
    deswegen zum Verkauf!!

  • KapellerfeldDatum26.07.2011 21:40
    Foren-Beitrag von Christian1966 im Thema Kapellerfeld

    Danke für die Bestätigung meiner Aussage!

    Und wie schauts nun mit der Glaubwürdigkeit der Aussage
    des Rathauses in Gerasdorf (Kapellerfeld ist ja Ortsteil
    von Gerasdorf) aus ??? Was sagen Sie nun dazu ??

    MfG
    Christian1966

  • KapellerfeldDatum01.07.2011 18:16
    Foren-Beitrag von Christian1966 im Thema Kapellerfeld

    Na genau das Rathaus wird zugeben, dass wir in Fluglärm umkommen! Die wollen die Einnahmen aus dem Grundstück haben, und unser roter Speckgürtel-von-Wien-Bürgermeister und Häupl-Streichler ignoriert die Tatsache mit der Einflugschneise über Kapellerfeld! Ist ja ganz gut auf der Webseite die ich oben angegeben habe auch ersichtlich.

    Und der Schmäh mit der 3. Piste ... ja wer den glaubt ist im Prinzip selber schuld!

    Das Parallelpistensystem mag ja als Vorwand dienen, um uns hier einzureden, dass wir damit entlastet werden, und was wenn der Wind wieder mal aus Süd und Süd-Ost kommt? Dann kriegen wir das Doppelte bis Vierfache von jetzt ab! Viel Spaß beim Versuch, das Grundstück wieder loszuwerden!

    Christian1966


    Übrigens ein Ausschnitt aus einem Mail des Gerasdorfer Bürgermeisters an mich:

    "Ich ignoriere mit Sicherheit nicht die Tatsache, dass Flugzeuge über Kapellerfeld fliegen. Vieles im Bezirksforum Gänserndorf, in dem ich gemeinsam mit Hrn. DI K. und Hrn. Ing. N. bin, hat bereits dazu beigetragen, dass die Belastungen nicht noch mehr werden. Wirklich helfen wird nur der "curved approach", je früher dieser umgesetzt wird, umso besser für die Bewohner von Kapellerfeld."

  • KapellerfeldDatum01.07.2011 12:03
    Foren-Beitrag von Christian1966 im Thema Kapellerfeld

    Ich wohne seit 1966 in Kapellerfeld-Ost, und nein, es wird nichts übertrieben! Die Fakten und Zahlen sind korrekt und entsprechen den Tatsachen!

    Dass die Makler ihre Grundstücke und Häuser nur an "flugfreien" Tagen verkaufen, ist eine seit Jahren durchgezogene Unart. Ich würde mal durch Kapellerfeld fahren, und schauen, wie viele Häuser da verkauft werden. Warum wohl? Weil es ein sooo tolles Erholungsgebiet ist? Das war es bis zum Jahre 2004 mal!

    Die meisten verkaufen wegen des brutalen Fluglärms! Ich würde mal auf der Webseite http://de.windfinder.com/report/wien-schwechat nachsehen und dann nach Kapellerfeld fahren, wenn wir Süd und Süd-Ost-Wind haben, auch bei Windstille ists hier teilweise nicht auszuhalten. Dieses Monat (Juni) wurden wir mit über 600 Nachtflügen "au mass" beglückt, und mit über 2100 Landeanflügen zur Piste 16 terrorisiert!

    Mir ists egal, wer sich hier bei uns ein Grundstück kauft, aber DANACH dann meckern wirds nicht geben! WIR waren VOR dem Flughafen da und werden zwangsbeglückt, IHR seid aber IN VOLLER KENNTNIS DES FLUGLÄRMS dann hierher gezogen, und habt Euer Geld aus dem Fenster geschmissen.

    LG Christian1966

  • KapellerfeldDatum01.07.2011 08:08
    Foren-Beitrag von Christian1966 im Thema Kapellerfeld

    Die Wahrheit über die Belastung in Kapellerfeld findet man hier:

    www.fluglaerm.gnx.at

    Der Makler ist offensichtlich mehr als verlogen ...

    MfG Christian1966

  • Teilnahme bei Flightradar24.comDatum01.05.2010 08:01

    Vor einigen Tagen war es auf Flightradar24 noch ziemlich voll um Wien ... dann war plötzlich Funkstille, und nun ist ziemlich wenig an Traffic zu sehen. An was das wohl wieder liegt ??? Hat da wieder mal einer der Herren Verantwortlichen eingegriffen ???

  • Good news...Datum17.04.2010 07:16
    Foren-Beitrag von Christian1966 im Thema Good news...

    Guten Morgen, OHNE Fluglärm!

    Das kann was! Endlich mal ein Abend, eine Nacht und ein Morgen
    ohne die kreischenden Blechgeier über uns! Danke an den Vulkan!

    Christian1966

  • Was haltet Ihr von der 3. Piste?Datum08.04.2010 20:12

    Mann gebe kleinen, nichts zu sagen habenden Zivilversagern Macht in die Hände,
    und ein Cäsarenbund entsteht! AustroControl ist keine Behörde, sondern eine
    gesundheitsschädigende Einrichtung, die massenhaft Terror betreibt, ohne eine
    Strafe befürchten zu müssen. Und ja, sie leben ihre Macht ungeniert aus! Heute
    terrorisieren wir mal den Norden, morgen den Westen, und wen wecken wir heute
    um 5 Uhr auf? Lassen wir heute Nacht auch mal die Sau mit Tiefflügen raus?

    usw. usw. usw.

    Beschwerden an das Umwelttelefon sind anfangs noch ermutigend. Dann kommt die
    Phase, wo man genau bemerkt, dass man einer Gehirnwäsche (es gibt ja keinen
    Fluglärm und keine Belastungen) unterzogen wird. Man wehrt sich gegen die
    Falschaussagen, dann wird man als ungemütlich eingestuft, bekommt keine Ant-
    worten mehr, man wird einfach ignoriert! Dann folgt die "rote" Phase, wo man
    dieses Pack mit jedem Mail genauso behandelt, wie sie uns, man sie beschimpft,
    sie genauso terrorisiert. Zu aller Letzt kommt dann die Erkenntnis, dass alles
    sowieso für die Katz war und ist, weil die ohnehin weiterhin machen was sie wollen,
    und der Wahnsinn immer mehr ausgebaut und vervielfacht wird!!!

    Dann gibt man auf, und schreibt keine Mails mehr, ruft nicht mehr an, und nun heißt
    es frech auch noch: KEINE BESCHWERDEN, ALLES IN SUPER ORDNUNG! KEIN FLUGLÄRM VORHANDEN!

    Im Prinzip ist ALLES erstunken und erlogen, was auf diversen Webseiten dieser Herrschaften
    von AustroControl, Flughafen Wien, Dialogforum, VIE-Umwelt und sonstwo geschrieben steht!
    Alles falsch, alles beschönt, alles wie es sein SOLLTE aber KEINESFALLS IST!

    Ohne massive Aktionen ist dieses Lumpenpack nicht mehr zu bremsen. Sie nehmen sich
    einfach was sie wollen, ohne Rücksicht auf irgendwas. AustroControl und der Flughafen
    Wien samt allen beteiligten Verantwortlichen verstehen sich als Napoleonen oder Cäsaren
    des W/NÖ Luftraumes! Punkt. Und wir alle haben zu kuschen ....

    Christian1966

  • Zitat von MT
    aber auch der Geschäftsführer des Dialogforums dürfte an seinem Wohnort keinen Fluglärm haben.



    Der wohnt ja angeblich auch im 2. Bezirk ...

  • Ich war jetzt nach meinem Verkehrsunfall fast 4 Jahre zu Hause! 4 Jahre in denen ich die steigenden Belastungen durch den rücksichtslosen Fluglärm genau beobachten konnte. 4 Jahre in denen ich 24 Stunden am Tag mit Fluglärm terrorisiert wurde! Und zwar in einer Wohngegend, in der Umgebungslärm nur vom Hörensagen bekannt ist! Wir WAREN einmal ein Ruhepol und Naherholungszentrum. Wir haben KEINEN Verkehrslärm, KEINE Straßenbahn, KEINE Fabriken und Firmen! Wir hatten nur Vogelgezwitscher und ab und an mal ein Auto, dass eben kurz vorbei fuhr. Nun haben wir pausenlos FLUGLÄRM. Morgens, den ganzen Tag, Abends, Nachts! Ich musste diese 4 Jahre mit dem Dauerlärm dieser Flugzeuge leben, konnte im Sommer keine Fenster offen halten, nicht den Garten benutzen. Man schnappt über! Man wird definitiv agressiv! Man hört die Flugzeuge schon andonnern und kreischen, wenn man sie nicht einmal noch sieht, und man wird immer empfindlicher gegen diesen Wahnsinn!

    Übrigens entwickelt sich hier bei uns auch zwischen den Menschen eine gewissen Agressivität! Das liegt meiner Meinung nach genauso mit dem Fluglärm zusammen! Es ist alles nur mehr brutal, egoistisch, jeder pfeift auf den anderen, es wird gestrittet, verklagt ... Das war vor dem Lärmterror der Austrocontrol nicht! Es sagen zwar alle, sie störe der Fluglärm nicht, oder sie haben sich daran gewöhnt, doch ich denke, die Wahrheit schaut vollkommen anders aus. Die meisten haben einfach Schiss, sich gegen diese Bande anzulegen, viele geben sich mit der Ausrede "man kann ja ohnehin nichts dagegen tun" zu frieden, einige fressen es in sich rein, und andere denken schon daran, die Einrichtungen der ACG zu boykotieren. Nicht umsonst haben sie regelrechte Zaunbollwerke um ihre Antennen errichtet. Die wissen ganz genau was sie uns antun, und wie die Auswirkungen sein können!

    Nun arbeite ich zum Glück wieder, und siehe da ... genau über die Firma in der ich angestellt bin (Gerasdorf/Hagenbrunn, Halle mit Blechdach), DONNERN DIE AM WEG RICHTUNG KAPELLERFELD ZUM DREHFUNKFEUER AUCH DRÜBER !!!! Man hört diese sch.... Flugzeuge DURCH DAS HALLENDACH DURCH!!! Zu Hause hab ich dann am Abend, wenn man sich entspannen will, das DRÖHNEN trotz GESCHLOSSENER Fenster IM Haus! Das Kreischen der Turbinen im Minutentakt bei den Landeanflügen. Teilweise wird GELANDET UND GESTARTET GLEICHZEITIG, da ja durch den Höhenunterschied offensichtlich vieles erlaubt ist. Nachts werden wir teilweise STÜNDLICH aus dem Schlaf gerissen, weil sie GENAU ÜBER UNSER HAUS oder der Seite des Hauses fliegen, an dem unser Schlafzimmerfenster ist! Wir haben Fenster aus dem Jahre 1966 ... ich denke das sagt einiges zum Schallschutz aus, auch das Dach ist ein sog. Kaltdach ohne Schallschutz! DA SOLL MAN LEBEN KÖNNEN ????

    Die berechnen Lärmbelastungswerte nach neuesten Lärmschutzfaktoren, nur die neuesten Häuser oder Wohnungen haben solche Dämmwerte! Die Häuser hier in unserer Siedlung sind ALTBAUTEN aus den 50er und 60er Jahren. Und nun donnert man über uns hinweg, und verweigert die Zahlung von Lärmschutzmaßnahmen! Von der Tatsache, dass unsere Gärten unbenutzbar sind, ganz zu schweigen. Warum sollen WIR die Lärmschutzmaßnahmen finanzieren?? Ich seh das nicht ein!

    Mit Fluchen, in diversen Onlinezeitungen schreiben, oder hier diskutieren, kommen wir nicht weiter. Das sind zu sanfte Methoden, die an denen nicht mal kratzen. Der Politik ist alles wurscht, denen kann ja nichts passieren, die AustroControl muss sich an die Mediation nicht halten, das gibt sie immer wieder bekannt! Der Flughafen wird rücksichtslos ausgebaut ohne sich an gesetzliche Verfahren zu halten, weil eh alles gedeckt wird, und WIR ALLE SIND DIE BLÖDEN!

    Man muss dem Problem nun mit Nachdruck zu Leibe rücken, direkt an die Verantwortlichen ran, denen Gleiches mit Gleichem vergelten. Genauso Terror ausüben und mit Lärmtirraden bei allen nur erdenklichen Möglichkeiten anrücken. Aktionen am Flughafen selbst, vor den Häusern und Wohnungen der Verantwortlichen, die AustroControl beschäftigen.

    Ich musste schmunzeln, als ich die Artikel mit den Laserpointern gelesen habe, obwohl ich bezweifle, dass diese kleinen Dinger überhaupt eine Maschine in 800 Meter Höhe erreichen können. Aber ich dachte schon mal daran, 10 Mikrowellenherde kurzzuschließen, und geöffnet auszurichten um mir was heiß zu machen. 8000 Watt Mikrowellenstrahlung muss doch auch reichen ... stören tut die Strahlung sicher. Bündeln könnte man sie mit ausrangierten Sat-Spiegeln (um den Wärmeeffekt in der Suppe zu erhöhen). Wo steht im Gesetz, dass ich nicht bei offenen Mikrowellentüren meine Suppe heiß machen darf ??? *schmunzel*

    Christian1966

  • Wien 22 - gerasdorf - Kapellerfeld, FEBRUAR 2010:

    Anflüge zur Piste 16 komplett: 2649

    In der Zeit von 0-6 Uhr: 102
    In der Zeit von 0-8 Uhr: 306
    In der Zeit von 20-24 Uhr: 606
    In der Zeit von 22-24 Uhr: 182

    912 (!) Überflüge in der Zeit von 20 bis 08 Uhr, das ist mehr als ein DRITTEL
    aller Anflüge auf die Piste 16 in Zeiten, wo die Bevölkerung ein Recht auf
    Ruhe hat! Wo sie nach der Arbeit auspannen wollen, die Kinder ins Bett gehören,
    man schlafen will!

    Zusätzlich zu den Landungen hatten wir auch 802 Starts auf der Piste 34, gebündelte
    Anflugsführung zur 29er über uns hinweg, und Abflugkorridore der 11er auch über uns
    hinweg!

    Ich denke ES REICHT DANN MAL von diesen rücksichtslosen und menschenverachtenden
    Hirnkrüppeln, die uns das seit Jahren immer mehr einbrocken!!

    Christian1966

  • Zitat von MT
    Entsprechend ist hier auch die Nacht von 20h bis 7h früh zu definieren!



    Vom 25. auf 26. Februar 2010 hatten wir hier im Norden in der Zeit von 20 Uhr bis 8 Uhr früh,
    exakt 81 (!) Überflüge !!!! Die verlagern immer mehr NACHTS zu uns herauf, um die Kapazität
    immer weiter zu erhöhen! Wien ist ja durch das Nachtflugverbot verschont, WIR haben TAG und NACHT
    den Fluglärmterror!!!

    Christian1966

  • Anzumerken ist, dass anno dazumal die Piste 16/34 nur "zur Entlastung" der bestehenden
    11/29 gebaut wurde, und NICHT um das Meiste an Flugverkehr von Wien weg aufzunehmen,
    und das Marchfeld unbewohnbar zu machen!!

    Die Lärmattacke bei uns im Nordosten gestern Abend von 18 Uhr bis nach 22 Uhr spricht
    ja auch schon wieder Bände!

    Christian1966

  • Zitat von Aida
    sichtlich sind die Fluglotsen überfordert.



    Bei den teilweise total sinnlosen Flugmanövern und unnötigen Landeschleifen über dem Marchfeld
    hatte ich diesen Gedanken schon ziemlich oft! Entweder schaffen sie sich dadurch Pufferzonen
    in denen sie die Flüge leichter koordinieren können, weil sie unter Belastung und Stress nicht
    arbeiten können (dann sind sie ohnehin fehl am Platz), oder die Anzahl der Flüge ist schon der-
    art über dem für die Truppe machbaren, dass man eben entweder Personal aufstocken müsste, oder
    die Fluganzahl einfach wieder nach unten bekommen muss!!

  • 77 (!) Überflüge in EINER Nacht zur Piste 16 vom 3. auf 4. Februar!!! Weitere 40 (!) am Abend des 4. Februar!!!

    Kann das was ??????

  • 62 (!) Überflüge in EINER Nacht zur Piste 16 vom 2. auf 3. Februar!!! DAS IST PERVERS UND MENSCHENVERACHTEND!!! Weitere 50 (!) am Abend des 3. Februar!!! DAS IST DIE ROTE und SCHWARZE POLITIK!!!! Abgesehen von der Gesundheitsfrage wird beinhart über bewohntes Gebiet geflogen!!! OHNE RÜCKSICHT AUF IRGENDWAS!!! Es wird Zeit, dass diese Verantwortlichen von ihren Sesseln gestoßen werden!!

  • *zustimm*

    Bravo!!! Für die Sache schlecht sind nur die NICHTWähler. Denn diese Stimmen
    fehlen in der Fotz'n gegen diese Nimmersatt's!! Mir ists mittweilere auch
    egal, wer NACH dem roten oder schwarzen Pack ans Ruder kommt. Sind im Prinzip
    eh alle gleich, aber vielleicht findet wirklich ein Umdenken zu Gunsten der
    Bevölkerung statt. Wäre zu hoffen!

    Christian1966

  • Wir haben wieder mal einen neuen Rekord dieser menschenverachtenden
    Fluglobby:

    2. Februar 2010: 49 (!) Überflüge in der Zeit von 20 bis 24 Uhr !!!
    Das ist praktisch ein Dauerdröhnen, auch wenn man einen Schnitt von
    4,9 Minuten annimmt und ein Überflug bei uns ca. 80 Sekunden dauert.

    Da sie aber stoßweise im Minutentakt daherkommen, ist das eine echte
    Quälerei, und das bis Mitternacht! Frühmorgens um 5:30 gings dann am
    3. wieder voll los ...

    Habe gestern auch ziemlich gut beobachten können, dass sie die Flug-
    zeuge (egal ob aus dem Südwesten, oder Nordosten kommend, direkt auf
    unsere Siedlung zu leiten, um dann ÜBER Ortsgebiet oder zumindest
    knapp am Rand davon in den Leitstrahl zur 16er einzuschwenken! Alles
    was vom Norden kommt, fliegt sowieso schnurgerade über uns hinweg,
    ohne Rücksicht auf Verluste. Dann kommen noch die gebündelten Überflüge
    in Richtung Piste 29 hinzu. Auch über unserem Ortsgebiet! Ja das kann
    alles was!!!!

    Für mich schaute das dann so aus: Dienstag Abend bis Nachts massiver
    Fluglärmterror. Die Flugzeuge sind teilweise lauter als der Fernseher!
    Eine 5 1/2 Stunden Nacht. Den ganzen Tag während der Arbeit Fluglärm,
    da diese Anflüge auch über unsere Firma hinwegfetzen um dann über meinem
    Wohnort in den Leitstrahl einzuschwenken! Am Abend dann wieder Fluglärm!
    So gehts das TAGELANG! Wie soll ein Mensch das auf Dauer aushalten ohne
    irre zu werden ?????

    Christian1966

  • Beim Kurier wird definitiv zensiert! Dort bin ich schon lange angemeldet. Das meiste was gegen
    die Fluglobby gepostet wird, verschwindet von den Seiten, oder die Beiträge werden komplett
    wieder weggenommen.

  • @Grobla: Ich gebe Ihnen vollinhaltlich recht!

Inhalte des Mitglieds Christian1966
über 100 Postings, das ist ein Teilzeitflieger
Beiträge: 160
Ort: Kapellerfeld
Seite 1 von 8 « Seite 1 2 3 4 5 6 8 Seite »
Infos zum Thema Fluglärm unter liesing.fluglaerm.at                   Beschwerdemail-Expresslink  Beschwerde.fluglaerm.at
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz