Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 119 Antworten
und wurde 6.766 mal aufgerufen
 FLUGLÄRM
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Andi Offline

neu im Forum

Beiträge: 8

08.01.2009 17:47
#46 Fluglärm über Kapellerfeld Zitat · antworten

Liebe(r) AustroControl/Flughafen!
Wird bereits Ihrerseits an konkreten Maßnahmen gearbeitet, welche eine Fluglärmentlastung in Kapellerfeld bewirken - abgesehen von einer 3. Piste, welche aufgrund der derzeitigen Wirtschaftskrise sicherlich noch lange Zeit auf sich warten läßt?
Liebe Grüße von einem lärmgeplagten Opfer in Kapellerfeld!

Flughafen_Wien Offline

sehr interessiert und bereits über 50 Postings

Beiträge: 50

08.01.2009 23:08
#47 RE: Massnahmen gegen Fluglärm über Kapellerfeld Zitat · antworten

Natürlich ist das mehrmals schon erwähnte Dialogforum auch zu nennen, da es die effektivsten Möglichkeiten hat, um für vom Fluglärm betroffene Bürger Verbesserungen zu erzielen. Über die Möglichkeiten die es genau hat können Sie sich unter folgendem Link informieren. Wichtig ist, dass massiv betroffene Bürger sich auch die Mühe machen, und sich dorthin wenden. Erst dadurch können Ihre Anliegen in den Diskussionen und Arbeitskreisen des Dialogforums eingebracht und aktiv nach Lösungen gesucht werden.

http://www.dialogforum.at

VIE_Airport Offline

neu im Forum

Beiträge: 7

15.01.2009 18:46
#48 RE: Fluglärm über Kapellerfeld Zitat · antworten

Lieber Andi,

Zu deiner Frage im Genauen über Kapellerfeld:

Im Rahmen der Tätigkeiten des Dialogforums Flughafen Wien nehmen die Vertreter von Gerasdorf laufend an den Bezirkskonferenzen in Gänserndorf teil und bringen sich intensiv in die Suche nach Verbesserungsmöglichkeiten ein. Außerdem bringen sie auch immer wieder eigene Vorschläge zur Diskussion, die zum bestmöglichen Ausgang für alle Betroffenen führen sollen.

Im Jahr 2008 gingen 29% der Landungen über Piste 16, auf deren Verlängerung Kapellerfeld liegt. Der Zielwert der Landungen laut Mediationsvertrag beträgt 27, 5%, an die sich der Flughafen demnach bereits annähert und die er in Kürze erreichen wird. Die landenden Flugzeuge befinden sich über Kapellerfeld zum Großteil bereits im automatisiert geleiteten Landeanflug und fliegen auf einer Höhe von 4.000 bis 5.000 Fuß, also rund 1,3 bis 1,6 km.

Die Lärmbelastung in dem Gebiet wurde bereits mehrfach mit mobilen Messreihen geprüft, wobei die Ergebnisse alle im Internet unter http://www.vie-umwelt.at publiziert sind und dort natürlich jederzeit eingesehen werden können.

Christian1966 Offline

über 100 Postings, das ist ein Teilzeitflieger

Beiträge: 160

15.01.2009 19:24
#49 RE: Fluglärm über Kapellerfeld Zitat · antworten
Lieber Airport, oder wer sich da immer dahinter versteckt,

wir werden doch glatt von Euch allen verar....t. Die Flughöhen sind eine Therorie, die Lärmmessungen eine Farce, die
Fluglärmentlastung eine Lüge (wenn Liesing weniger Fluglärm abbekommt, dann aufgrund der Tatsache, dass dadurch WIR mehr
abbekommen, denn irgendwo müssen die Vögel ja runter!), und dass wir Bodenbewohner in Kapellerfeld vertreten werden, kann
sich auch nur um ein Gerücht handeln. Ich habe in den letzten Wochen versucht, mit diesem Dialogforum in Kontakt zu treten!
Entweder sind die Mailadressen fehlerhaft, oder man bekommt keine Antwort, und am Telefon wird man vertröstet weil "zuständige"
Leute nicht da sind, wenn überhaupt abgehoben wird!! Eine Angelegenheit notieren will sich dann aber auch niemand!

Das erweiterte Nachtflugverbot über Wien ging auch zu Lasten von uns hier in Kapellerfeld! Das kann niemand mehr abstreiten!

Wenn 2008 die Anzahl der Landungen über unser Wohngebiet 29% betrug, und eine 27,5% Quote angestrebt wird, so ist das in Zahlen
ausgedrückt ein bischen was, aber bei 29 Flugzeugen sind das nur 1 1/2 ... das macht das Kraut nicht fett. Aber wie viele Landungen
auf dieser besagten Piste waren es 1990, 1995 und 2000 ??? In Prozent und in Zahlen bitte! Damit wir das direkt vergleichen können.
Als Schreiber des Airports dürften diese ja kein Problem darstellen, oder? Danke im Voraus.

Das hier automatisiert geflogen wird, kann ich fast nicht glauben, außer das die Technik sowas von uralt ist, dass die Flugkorridore
eine Breite von bis zu 3km erreichen! Bei einer Flügelspannweite von sagen wir mal 80 Meter wären das 37,5 Flugzeugbreiten als
Luftstraße! Als Autofahrer hab ich genau 6 KFZ-Breiten auf der Autobahn wenns gut geht. Aber wir werden nicht durch sündteure Technik
die ja auch GPS-Positionsgesteuert sein sollte, gelenkt. Im Auto regiert der Mensch mit allen seinen Fehlern, und einen Ausritt auf
die 37fache Straßenbreite wäre irgendwie fatal. Komischerweise liegt Kapellerfeld aber genau inmitten dieses 3km breiten Korridors,
der aber offiziell zur gänze Entlastet sein soll ... sehen wir also UFO's bei uns? Die sollen aber viel leiser sein!

ALLE in diesem Forum vom Flughafen gebrachten Argumente und Postings zielen genau auf eines ab: findets Euch damit ab, denn ändern
werden wir sowieso nichts, denn sonst verdienen wir nicht mehr so viel!

Als Verursacher des Lärmproblems und hier registrierter User, könnte ja auch mal der Airport was für die Geschädigten beim Dialogforum durchklingen lassen, damit sich DIE mal bei UNS melden, wenn es umgekehrt schon nicht möglich ist. Ich betone hier nochmals: ich bin keiner der sagt: der Flughafen muss weg, der war schon immer da (aus meiner Sicht und meiner Generation), aber der LÄRM durch die ganzen Ausweitungen und Ausbauten, DER WAR NICHT DA! Und DER muss wieder WEG! Wie gesagt, zwischen Deutsch Wagram und Kapellerfeld ist
genug Platz zum Fliegen, mann muss nicht ÜBER das Siedlungsgebiet donnern. Warum tut man das aber trotzdem, VIE Airport?

Und warum haben die oeberen Stellen das Recht Überfluggebühren zu kassieren, die NICHT für jene darunter verwendet werden, die durch
den Lärm geschädigt werden? Wo ist dieses Geld? IHR verdient mit dem Überflug über UNSERE Grundstücke! WIR haben nur den Dreck, den
Lärm und die gesundheitlichen Probleme. Wenn ich nicht schon immer hier wohnen würde und keine Bindung zu diesem Haus hätte, dann
hätte ich bereits das Hangerl geworfen (das man ja so haben will) und wäre weggezogen ...

So, mal schauen ob es vom Airport Antworten gibt, ohne das wieder dieses Dialogforum angepriesen wird.
Flughafen_Wien Offline

sehr interessiert und bereits über 50 Postings

Beiträge: 50

22.01.2009 21:46
#50 RE: Fluglärm über Kapellerfeld Zitat · antworten

Sehr geehrter Christian1966!

Sie haben mich durch Ihr Posting veranlasst, selber zu überprüfen, ob das Dialogforum telefonisch und auch per Mail erreichbar ist. Ich hatte auf beiden Wegen keine Probleme durchzukommen. Ich kann Ihnen in dieser Sache nur raten dran zu bleiben und es wieder zu versuchen, und Sie gleichzeitig auch damit trösten, dass dem Flughafen Wien schon bekannt ist, dass Kapellerfeld zu den lärmbelasteten Gebieten gehört, und darüber wird auch oft im Dialogforum diskutiert um für beide Seiten akzeptable Lösungen zu finden.


In Antwort auf:
ALLE in diesem Forum vom Flughafen gebrachten Argumente und Postings zielen genau auf eines ab: findets Euch damit ab, denn ändern
werden wir sowieso nichts, denn sonst verdienen wir nicht mehr so viel!


Also diese Aussage kann ich nicht ohne Berichtigung stehen lassen. Es tut mir zwar leid, dass das die Grundmessage ist, die Sie herausgelesen haben, doch entspricht dies nicht der Realität und ist nicht die Aussage der Postings, die ich im Dynamicboard verfasst habe.

Die in diesem Forum platzierten Postings haben den Sinn mit sachlich korrekten und nachprüfbaren Informationen, gewollten oder ungewollten Falschinformationen entgegenzuwirken. Nicht mehr und nicht weniger.

Das Dialogforum, das Sie nicht angepriesen haben wollen, ist immerhin die einzige Plattforum, die das Thema auf konstruktive Art und Weise mit Berücksichtigung beider Parteien behandelt. Es ist der direkteste Weg Verbesserungen zu erzielen, und es wird jeder eingebrachte Vorschlag aufgegriffen und diskutiert.

Es funktionniert aber nicht, dass man nur Lösungen möchte, die nur einer der beiden Parteien passt, denn BEIDE Parteien, also Flughafen und vom Fluglärm betroffene Bürger, haben ihre nachvollziehbaren und verständlichen Argumente. Ein Flughafen ist notwendig. Seine Größe muss den wirtschaftlichen Verhältnissen angepasst sein. Flugzeuge machen Lärm. Das sind Tatsachen. Man kann jetzt daran arbeiten, den Lärm zu minimieren (an der Entstehungsquelle und durch Lärmschutzmaßnahmen), die Routen so zu wählen, dass möglichst wenige Bürger vom entstehenden Lärm betroffen sind usw.






Christian1966 Offline

über 100 Postings, das ist ein Teilzeitflieger

Beiträge: 160

22.01.2009 22:39
#51 RE: Fluglärm über Kapellerfeld Zitat · antworten
In Antwort auf:
Ein Flughafen ist notwendig. Seine Größe muss den wirtschaftlichen Verhältnissen angepasst sein.
Flugzeuge machen Lärm. Das sind Tatsachen. Man kann jetzt daran arbeiten, den Lärm zu minimieren (an der
Entstehungsquelle und durch Lärmschutzmaßnahmen), die Routen so zu wählen, dass möglichst wenige Bürger
vom entstehenden Lärm betroffen sind usw.


Das ist jetzt wie ein Hohn! gerade eben komme ich von draußen. Zwischen 21:30 und 22 Uhr hats am Himmel
nur so gewurdelt vor Flugzeugen! Und ich gehe eine Wette ein, dass die dicken Brummer keiner auf 1200 Meter
oder darüber war! Wenn die Landelichter und Positionsbliter so stark im Bodennebel reflektieren, dass man
es hell erkennen kann, dann ist die Höhe weit geringer als man zugibt!

Zum Thema Dialogforum: dann nehme ich an, dass Anrufe oder Kontaktversuche außerhalb vom Flughafen einfach
IGNORIERT werden. Punktum, darüber diskutiere ich nun nicht mehr, es ist einfach Fakt dass ich da nie mit
einer Beschwerde oder Anfrage angekommen bin, egal auf welchem Wege.

Was ist mit meinen andern Fragen Flughafen_Wien? Wie schauts mit Zahlen aus? Ist doch komisch dass ihr vom
Airpott reagiert wenns um das Dialogforum geht, aber wenn wir Infos haben wollen, dann ist einfach totenstille.
Das wird dann auch ignoriert und nicht mehr beantwortet. Vielleicht weil es dann die Tatsache beweist, das wir
über den Tisch gezogen werden und die ganzen Statistiken nur beschönigen?

In Antwort auf:
Das erweiterte Nachtflugverbot über Wien ging auch zu Lasten von uns hier in Kapellerfeld! Das kann
niemand mehr abstreiten!

Wenn 2008 die Anzahl der Landungen über unser Wohngebiet 29% betrug, und eine 27,5% Quote angestrebt wird, so
ist das in Zahlen ausgedrückt ein bischen was, aber bei 29 Flugzeugen sind das nur 1 1/2 ... das macht das Kraut
nicht fett. Aber wie viele Landungen auf dieser besagten Piste waren es 1990, 1995 und 2000 ??? In Prozent und
in Zahlen bitte! Damit wir das direkt vergleichen können.Als Schreiber des Airports dürften diese ja kein Problem
darstellen, oder? Danke im Voraus.

Das hier automatisiert geflogen wird, kann ich fast nicht glauben, außer das die Technik sowas von uralt ist,
dass die Flugkorridore eine Breite von bis zu 3km erreichen! Bei einer Flügelspannweite von sagen wir mal 80 Meter
wären das 37,5 Flugzeugbreiten als Luftstraße! Als Autofahrer hab ich genau 6 KFZ-Breiten auf der Autobahn wenns
gut geht. Aber wir werden nicht durch sündteure Technik die ja auch GPS-Positionsgesteuert sein sollte, gelenkt.
Im Auto regiert der Mensch mit allen seinen Fehlern, und einen Ausritt auf die 37fache Straßenbreite wäre irgendwie
fatal. Komischerweise liegt Kapellerfeld aber genau inmitten dieses 3km breiten Korridors, der aber offiziell zur
gänze Entlastet sein soll ... sehen wir also UFO's bei uns? Die sollen aber viel leiser sein!


Antworten bitte! Antworten!

Und noch etwas zu der lärmschützenden Flughöhe von 100 Metern: unsere Bahnstrecke ist auch 1000 Meter von mir weg,
die hat Lärmschutzwände, die neue Autobahn ist auch 1000 Meter weg und hat auch Lärmschutzwände, nur der Flugverkehr,
der ist oft weniger als 1000 Meter weg, nur da gibts keine Lärmschutzwände, wie auch? Was sagt uns das? Jeder
Lärmverursacher am Boden wird dazu VERPFLICHTET Lärmschutzmaßnahmen zu setzen, und sei es durch diese Wände! Nur
der Flugverkehr, der darf machen was er will ... die ganzen Diskussionen sind doch eine Farce.

In Antwort auf:
Ein Flughafen ist notwendig.


Für wen? Weicht doch auf Bratislava aus! Der ist nicht so weit weg, und kann uns viel Lärm ersparen! Nur da
verdient wohl jemand anderes dabei!
Christian1966 Offline

über 100 Postings, das ist ein Teilzeitflieger

Beiträge: 160

24.01.2009 10:59
#52 RE: Fluglärm über Kapellerfeld Zitat · antworten

Gestern zwischen 22:15 Uhr und 22:30 Uhr ... Überflüge im Minutentakt und
geringer !! Ich wach, Frau wach, Kind wach, DANKE lieber Flughafen, Danke
Austrocontrol !!!

Andi Offline

neu im Forum

Beiträge: 8

26.01.2009 15:57
#53 RE: Fluglärm über Kapellerfeld Zitat · antworten

Vor dem Jahre 2006 war Kapellerfeld ein Ort für Ruhesuchende und Naturliebhaber!
Seit dem Jahre 2006 ist Kapellerfeld aufgrund der Einflugschneise eine absolute Lärmhölle!
Warum lassen wir uns Kapellerfelder das gefallen?
Warum wehren wir uns nicht?

Christian1966 Offline

über 100 Postings, das ist ein Teilzeitflieger

Beiträge: 160

26.01.2009 17:26
#54 RE: Fluglärm über Kapellerfeld Zitat · antworten

*lach*

Man wehrt sich ja eh für uns ...

... durch das Dialogforum,
... durch das Nachtflugverbot über WIEN, und die Umleitung über uns,
... durch die Entlastung von Liesing, und die Umleitung über uns,
... durch diverse Gemeindevertreter die uns so gut vertreten, dass wir sie ja nicht einmal kennen,
... durch Statistiken die uns das gelbe vom Ei vorgaukeln, obwohl alles so nicht stimmt,
... durch Lärmmessungen in der Wiesengasse, obwohl die Hauptüberflugroute 500m weiter nördlich liegt,
und deswegen die Messungen LEISER sind,
... durch Höhenangaben die die Flugzeuge fliegen MÜSSTEN, es aber nicht tun.

Ich habe mir heute die Webseite http://www.vie-umwelt.at/ reingezogen, und muss sagen, ich bin entsetzt!

ALLES was da drinnen angegeben wird (von den nachtflugverboten, über die Lärmmessungen, die Überflüge) ist zur
Entlastung von Wien und Liesing, und ZU LASTEN von UNS, denn irgendwo hin muss das ganze Zeugs am Himmel ja!
WIR haben offensichtlich die schwächste Vertretung, und deswegen kriegen WIR auch alles ab!

Die Fragen sind: WAS TUN WIR ALSO DAGEGEN ???? WAS KÖNNEN WIR TUN ???? UND WER TUT ES ????

Ich verstehe nicht, dass die Leute das alles glauben was ihnen da mit den ganzen Zahlen vorgelogen wird!

Es geht nicht mehr darum, OB WIR WAS TUN, sondern DASS WIR WAS TUN !!!

Vorschläge und Ideen könnte man schon sammeln und dann in einer Art "Stammtisch" ausdiskutieren,
ich bin auch gerne bereit, eine eigene Plattform "Fluglärmhölle Kapellerfeld" ins Internet zu stellen.
Platz am Server ist da, Zeit habe ich derzeit auch. Kontakt: nssv@aon.at

Flughafen_Wien Offline

sehr interessiert und bereits über 50 Postings

Beiträge: 50

26.01.2009 21:47
#55 RE: Fluglärm über Kapellerfeld Zitat · antworten

In Antwort auf:
Für wen? Weicht doch auf Bratislava aus! Der ist nicht so weit weg, und kann uns viel Lärm ersparen! Nur da
verdient wohl jemand anderes dabei!


Also ich nehme einmal nicht an, dass Sie diesen Vorschlag ernst meinen. Es geht bei einem Flughafen nicht einfach nur um ein Unternehmen, dass soviel wie möglich Gewinn machen möchte. Ein Flughafen ist das erste was Besucher von einem Land sehen, er ist sozusagen das Tor oder der Eingangsbereich eines Landes, und sagt immer etwas über dieses Land,seine Wirtschaftskraft und seine Bewohner aus. Außerdem bringt das Vorhandensein eines Flughafens stets auch Vorteile für die Umgebung. Sehr viele Arbeitsplätze, entsprechende Infrastruktur, verbesserte Standortbedingungen für Unternehmen, Aufwertung der Wirtschaft uvm. Natürlich bringt ein Flughafen auch den Nachteil der Fluglärmbelastung mit sich, für die man Lösungen finden muss.

@Christian: Ich werde versuchen, Ihnen bald auf Ihre weiteren Fragen zu antworten.

Schönen Abend!

fmoedrit Offline

über 100 Postings, das ist ein Teilzeitflieger

Beiträge: 109

27.01.2009 08:03
#56 RE: Fluglärm über Kapellerfeld Zitat · antworten

Die Notwendigkeit eines Flughafens steht hier auch nicht zur Diskussion.
Fakt ist, dass über Kapellerfeld/Süßenbrunn die Flieger zu oft zu tief
fliegen (selten aber doch sind die Flugzeuge ja in angemessener Höhe, aber
eben jetzt nervts mal wieder!). Fakt ist auch, dass der Flugverkehr zu stark
zugenommen hat. Das wirft ein paar gute Fragen auf:

1. Stichwort Billigairlines: Sollten Wien gar nicht erst ansteuern; die
bringen sicher kein zahlungskräftigen Besucher. Und die Gemeindebau-Touris
ins Ausland zu karren, wirft auch kein gutes Bild auf Österreich. Fliegen
darf durchaus ein elitäres Vergnügen sein (für Leute, die beispielsweise
beruflich müssen).

2. Internationale Umsteiger: Was genau sehen Reisende, die von China
kommen und in die Staaten fliegen, von Wien? Mehr als eine Mahlzeit
am Flughafen konsumieren die sicher nicht; muss nicht sein, ab nach
Bratislava!

3. Flugrouten über bewohntes Gebiet: Stellt sich die Frage, ob der
Flughafen hier die Strecken optimiert; 1km von uns entfernt wird
gerade die neue S2 gebaut. Denke nicht, dass die Überflüge draussen
am Feld wen stören... aber nein, die Route übers Kapellerfeld und
unsere Wohnungen sparen 0.5% Sprit :-(

Ich stimme mit meinem Vorposter überein - durch Online Diskussionen
wird nicht viel passieren, auch wenn die Leute vom Flughafen immer
brav antworten. Widerstand formieren, die Öffentlichkeit informieren
und vor allem die Politik einschalten - 2009 ist Wahljahr!

MfG,
F.M.

Christian1966 Offline

über 100 Postings, das ist ein Teilzeitflieger

Beiträge: 160

27.01.2009 08:42
#57 RE: Fluglärm über Kapellerfeld Zitat · antworten
Sg. Flughafen_Wien:

Wenn man Ihre Postings genau liest, entdeckt man dass sie ein harter Verfechter für die Wirtschaft sind! In
keinem Satz wird die Belastung der Bevölkerung erwähnt. In keinem Satz wird erwähnt, dass der Flughafen um
mehr Gewinne schreiben zu können massiv ausgebaut wird. Nirgends wird geschrieben dass Überflugsgebühren,
Landegebühren, Flughafentaxen, und was weiß ich noch für Einnahmequellen bis zum Letzten erschlossen werden
sollen! Und das auf Kosten unserer Lebensqualität und Gesundheit!

Ja es stimmt. Ein Tourist (wenn er per Flugzeuig kommt, was zum Glück aber nicht alle tun!) sieht zuerst mal
als Tor nach Österreich - den Fluhafen. Nun, für mich ist das kein schöner Anblick, wenn ich ehrlich bin! Aber
was der Tourist nicht sieht (und vor allem hört!) ist, was er bei seinem Besuch via Flugzeug für die Bevölkerung
am Boden anrichtet !!!

Die steigenden Lärmbelastungen in den letzten Jahren haben eben einen Punkt erreicht, wo es Schluß sein muss! Die
Versprechungen, die Überflüge zu senken widersprechen sich mit den europäischen Prognosen der Steigerung des Flug-
verkehrs total, denn da ist eine Steigerung von knapp 2,5% bis 2013 die Rede! Wie soll das mit den Senkungen dann
in Einklang gebracht werden?

Da eine Diskussion über solche brisanten Themen noch nie mehr außer Schönreden gebracht hat, und aus den immer
wieder gleichen Inhaltes abgegebenen Kommentaren hier, die uns unisono nur wie eine Gehirnwäsche suggerieren sollen,
wie wichtig die Wirtschaft und der Flughafen ist, wird es nun Zeit zu handeln. Für MICH persönlich ist der Flughafen
NICHT wichtig, und eine Wirtschaft die uns derzeit ausnimmt wie eine Weihnachtsgans ist mir auch nicht mehr wichtig!

Vor ein paar Tagen habe auch ich wieder beobachtet, wie die Flugzeuge aus der Warteschleife über Deutsch Wagram kamen,
dann in einem Bogen über FREIES FELD flogen, den Krvenflug aber so steuerten, dass sie GENAU ÜBER MEIN HAUS, also
Kapellerfelder Siedlungsgebiet geflogen sind! Nochmals: ES IST GENUG PLATZ ZWISCHEN DEUTSCH WAGRAM UND KAPELLERFELD!
Warum wird der Flugverkehr aber exakt über unser Wohngebiet geleitet ???? Kann das wer beantworten ???

Und: von 10 kamen 3 so tief, dass man in die beleuchteten Fenster sehen konnte, und sogar die Passagriere erkannte !!!
Christian1966 Offline

über 100 Postings, das ist ein Teilzeitflieger

Beiträge: 160

27.01.2009 10:01
#58 RE: Fluglärm über Kapellerfeld Zitat · antworten

Genau in dem Moment kriegen wirs wieder ab. In einer Breite
von gut 1km werden wir wieder mal im Minutentakt flächendeckend
überflogen! DANKE FLUGHAFEN WIEN, DANKE AUSTROCONTROL !!


Abgesehen davon dass mein Kind mit hohem Fieber im Bett liegt, und
der Tortour der "singenden Triebwerke" durch alle Fenster hindurch
als extrem quälend empfindet ... aber der Fluggast sieht ja nur das
Tor nach Österreich, nicht das kranke Kind in seinem Bett.

Flughafen_Wien Offline

sehr interessiert und bereits über 50 Postings

Beiträge: 50

29.01.2009 00:56
#59 RE: Fluglärm über Kapellerfeld Zitat · antworten

In Antwort auf:
Wenn 2008 die Anzahl der Landungen über unser Wohngebiet 29% betrug, und eine 27,5% Quote angestrebt wird, so ist das in Zahlen
ausgedrückt ein bischen was, aber bei 29 Flugzeugen sind das nur 1 1/2 ... das macht das Kraut nicht fett. Aber wie viele Landungen
auf dieser besagten Piste waren es 1990, 1995 und 2000 ??? In Prozent und in Zahlen bitte! Damit wir das direkt vergleichen können.
Als Schreiber des Airports dürften diese ja kein Problem darstellen, oder? Danke im Voraus.


Ich möchte Sie einladen auf die Umwelthomepage des Flughafens zu schauen:

http://www.vie-umwelt.at/jart/prj3/via/u...rve-mode=active

Hier finden Sie unter dem Punkt "Verkehrsaufteilung" die Landungen in Zahl und Prozent. Außerdem können Sie von dieser Homepage auch direkt ein Kontaktformular mit Ihren Anfragen an den Flughafen schicken.

Telefonische Erreichbarkeit:

INFO-TELEFON

Umwelt und Luftfahrt

0810 22 33 40 ("Ortstarif")

0 - 24 Uhr

Christian1966 Offline

über 100 Postings, das ist ein Teilzeitflieger

Beiträge: 160

29.01.2009 08:15
#60 RE: Fluglärm über Kapellerfeld Zitat · antworten
DAS KANN WAS !!!

2005 hatten wir also zur Landung 28220 Überflüge, das waren 24,4% vom gesamten Verkehr. Liesing
hatte 12,4%. Also kriegten wir da schon das Doppelte ab!

2008 hatten wir zur Landung 38561 Überflüge, das waren dann 28,9% vom gesamteb Verkehr. Liesing
hatte 13,8%. Wir also wieder das Doppelte !!!

Die Steigerung von 2005 auf 2008 machte laut Prozenten 4,5% vom Gesamten aus (Das ist die Zahl die
man uns verklickern will), REAL aber sind es um 10341 Überflüge MEHR, und das sind fast 37% STEIGERUNG !!!

Und nun will man uns weißmachen wie gut Ihr doch seid, weil ihr auf 27,5% des gesamten Flugverkehrs bei
uns runter wollt???? So wird mit Zahlen beschissen, wo es nur geht!

FAKT ist:

WIR HABEN IN 5 JAHREN EINE FLUGVERKEHRSSTEIGERUNG VON 37% HINNEHMEN MÜSSEN !!!!!!

So schaut das nun wieder ganz anders aus, oder lieber Flughafen_Wien ??? Was sagen sie jetzt dazu ??

Und jetzt hätte ich noch gerne die Zahlen von 1990, 1995 und 2000 !! Danke !!
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  
Infos zum Thema Fluglärm unter liesing.fluglaerm.at                   Beschwerdemail-Expresslink  Beschwerde.fluglaerm.at
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor