Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 5.669 Mitglieder
72.291 Beiträge & 71.440 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • 23.08.2007 - Fluglärmterror Wien 14Datum10.11.2008 20:30

    Ja momentan betrifft uns der Überfluglärmterror wieder verstärkt,genau seit 18.10.2008.
    Ohne Rücksicht auf die Bevölkerung.
    Weiters bin ich draufgekommen beim Durchlesen dieser Seiten es gab schon einmal vor fast einem Jahr eine Lärmpegelmessung bei der Otto Wagnerkirche.
    Eigentlich unvorstellbar liegt dieses Gebäude abseits der Westeinflugschneise.

    In Mauerbach gibt es morgen eine Veranstaltung im Schlosspark zur Lage der Überflüge,die ja auch voll davon betroffen sind und vielleicht jetzt auch endlich Druck machen werden.

    Ich habe mich schon gewundert,warum im Sep.2008,weniger bis gar keine Überflüge waren.Die 11% dürften noch nicht erreicht sein,die uns ja dieses zur Beruhigung dienende Meditationsverfahren eingebracht hat und niemand von den Bürgerinitiativen aus dem 14.Bezirk damals anwesend waren.
    Wieso dauert das Urteil aus Brüssel noch immer an?
    Wieso antwortet uns der Bürgermeister nie auf die Fragen?

  • in Ihrer Wohnumgebung wird auch der Straßenlärm lauter sein.......den Bahnlärm und Autobahnlärm hören wir auch ständig hier in Hadersdorf,der ist aber ganz sicher nicht so belastend wie der Fluglärm,wenn die Maschinen im 50 sec.Takt über unsere Häuser im Landeanflug Richtung Schwechat unterwegs sind.....Es war auch zu beobachten,dass es ab September fast keine Flugtage mehr gab und erst im neuen Jahr 2008 gings wieder los geballt ......heute Sonntag den 27.1.2008 kein Flugverkehr zu beobachten oder hören......

  • UnerträglichDatum04.07.2007 23:53
    Foren-Beitrag von willbesserung im Thema Unerträglich

    Auch hier im Westen werden wir wieder zugedröhnt,an Schönwettertagen am meisten.Die Flieger werden immer größer und sind direkt über unseren Häusern im Landeanflug Richtung Schwechat.Gestern den 3.Juli
    wars besonders arg.
    16h02
    16h04
    16h05
    16h10
    16h16
    16h30
    16h52
    18h13 riesengroße Maschine
    18h15
    18h18
    ab da bin ich ins Haus geflüchtet......

  • AktionstagDatum04.07.2007 23:44
    Foren-Beitrag von willbesserung im Thema Aktionstag

    und was wollen wir damit erreichen?

  • Bewohnerin im Westen !Datum01.06.2007 00:27
    Foren-Beitrag von willbesserung im Thema Bewohnerin im Westen !

    Das ganze Pfingstwochenende wurden wir wieder zugedröhnt,die Antwort auf mein Beschwerdemail,unten........




    Sehr geehrte Frau
    Vielen Dank für Ihre Mail!

    Bei der Wahl der Piste und somit der Flugroute wird versucht,
    den Flugverkehr nach Möglichkeit auf die diversen Pisten aufzuteilen. Da die
    Pistenwahl allerdings von Wetterverhältnissen, Verkehrsverhältnissen etc. abhängt,
    kann es zu einer teilweisen Mehrbelastung kommen.

    Bei vorherrschendem S/SO - Wind finden Landungen auf Piste 16 sowie auf Piste 11 statt,
    wobei es hier zu Überflügen über Ihr Wohngebiet kommen kann.

    Bei Wind aus westlichen Richtungen werden die entgegengesetzten Pisten 29 und 34 verwendet.
    Das hat den Hintergrund, dass im internationalen Luftverkehr aus Sicherheitsgründen
    Starts und Landungen ausschließlich gegen den Wind erfolgen.

    Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Homepage unter
    http://www.vie-umwelt.at/CDA/main/DE/UM/...ethod=main.html#
    (Grafiken: „Pistenrichtung Ausschnitt“)

    Die allgemeine Problematik des Fluggeschehens wurde, unter Mitwirkung von Bezirksvertretung und Bürgerinitiativen, in der Evaluierungsgruppe behandelt und unterliegt dem laufenden Monitoring.

    Die Ergebnisse sind im Evaluierungsbericht ersichtlich, welcher im Internet unter
    http://www.vie-umwelt.at/CDA/main/DE/UM/...ethod=main.html
    downzuloaden ist bzw. den wir Ihnen auch gerne kostenlos zusenden.
    Hierfür benötigen wir eine Anschrift und eine kurze Bestätigung Ihrerseits.

    Alle Anrufe bzw. alle E-Mails welche wir entgegennehmen, werden in einer Statistik
    erfasst und fließen somit in die laufende Evaluierung ein. Damit möchten
    wir ausdrücken, dass natürlich alle Anliegen beachtet und berücksichtigt werden!

    mit freundlichen Grüßen,

    Infotelefon Umwelt und Luftfahrt / Team
    Tel.: 0810/22 33 40
    Email: umwelttelefonvie@yourccc.com
    Homepage: http://www.vie-umwelt.at
    EB-2003-XP0100LEH



    Von:
    Gesendet: Montag, 28. Mai 2007 09:17
    An: Piller Regine
    Betreff: Zudröhnen an Pfingsten!

    Seit Tagen und in sehr kurzen Abständen werden wir hier im Westen zugedröhnt,im 50sec-Takt.
    Die Flugzeuge kommen viel zu tief über uns drüber,zum Greifen nah.Wer ist dafür verantwortlich?
    Auf mein letztes Mail,habe ich nicht mal eine Antwort erhalten.
    Da ich mir fliegen mit einer vierköpfigen Familie nicht leisten kann,werde ich immer aggressiver,wenn die großen Flugzeuge über uns im Landeaanflug Richtung Schwechat brausen und so laut sind,dass wir uns nicht mal mehr im Haus vor dem Fluglärm schützen können.

    Die Hitzetage,die wir jetzt haben verlangen ja den Aufenthalt im Freien,nur bei uns hier im Westen von Wien unmöglich.
    Da wir nicht weggefahren sind müssen wir das Zudröhnen aushalten,ohne dafür eine Entschädigung zu erhalten.
    Eine mit verärgerten Grüßen betroffene Familie aus dem Westen von Wien



  • Bewohnerin im Westen !Datum02.04.2007 20:09
    Foren-Beitrag von willbesserung im Thema Bewohnerin im Westen !

    und wer hat die Antworten auf unsere Fragen,warum gerade über dem 14.Bezirk die Landeanflüge sein müssen?Jeder einzelne hüllt sich doch in Schweigen und ist nicht zuständig für den Flugverkehr.
    Wie die Politik sich doch alles richten kann,wie sichs braucht,ob Anlasswidmungen,Flugroutenänderungen,.....Verlierer bleiben die Anrainer und Überflogenen......

  • Bewohnerin im Westen !Datum31.03.2007 03:02
    Thema von willbesserung im Forum FLUGLÄRM

    Seit einer Woche werden wir wieder zugedröhnt und wir sind machtlos dagegen.
    Luftlinie ci.36km vom Flughafen entfernt,fallen wir leider auch in den Radius von 100km.
    Die Ortschaft Hadersdorf-Weidlingau gibt es schon länger wie den Flughafen Wien-Schwechat.
    Und das sollte einfach auch berücksichtigt werden.
    Also haben die Bewohner hier auch das Recht sich zu beschweren und ich hoffe es tun auch viele.
    Die Bewohner des Wolfersberges sind sehr stark betroffen und im 50sec.Takt kommen die Flieger hier über uns rein,von allen Richtungen ,wie ich beobachten kann.Sie werden über uns in die Warteschleife geschickt.Die Fluglotsen dürften Topleute sein,Fehler dürfen keine passieren,wenn über Stadtgebiet geflogen wird....78000 Bewohner hat der 14.Bezirk,300 000 sind betroffen in Wien oder mehr....und wir müssen uns das gefallen lassen.Wieso dauerd das in Brüssel solange,die Beschwerde wurde am 7.11.2006 eingereicht.
    Ich wünsche mir wieder die gleiche Ruhe wie vor 7Jahren mittlerweile.

Inhalte des Mitglieds willbesserung
neu im Forum
Beiträge: 7
Infos zum Thema Fluglärm unter liesing.fluglaerm.at                   Beschwerdemail-Expresslink  Beschwerde.fluglaerm.at
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz