Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 465 mal aufgerufen
 FLUGLÄRM
Christian1966 Offline

über 100 Postings, das ist ein Teilzeitflieger

Beiträge: 160

03.07.2009 10:28
Beobachtete Änderungen im Flugverkehr Zitat · antworten

Ich notier hier mal die beobachteten aktuellen Änderungen im
aktellen Überflugsverhalten in unserer Gegend:


1. Wir konnten in den letzten Wochen feststellen, dass die Landeanflüge
direkt auf Piste 16 irgendwie nicht mehr massiv durchgeführt werden.
Dafür wird aber über uns in einer Streuung von mehreren Kilometern Breite
in Richtung Pisten 34 und 29 geflogen. Damit nimmt man uns offensichtlich
die Möglichkeit, genaue Überflugszahlen zu ermitteln, da es nun eine Mischkulanz
aus allen Anflügen zu 16, 34 und 29 gibt. Vorher konnte wir aufgrund der Angaben
der Verkehrsverteilung (Landungen) auf Piste 16 ziemlich genau abschätzen, was
über uns hereingekommen ist. Die Lärmbelastung am Boden ist aber durch die
höheren Überflüge weniger.

2. Seit ein paar Tagen wird offensichtlich auch über uns hinweg gestartet! Die
Überflüge (meist AUA-Maschinen) sind EXTREM LAUT im unteren Frequenzbereich.
Fenstern dröhnen teilweise sogar mit, und die Überflugsdauer ist viel länger
als bei den Landungen, was zu einer deutlichen MEHRBELASTUNG bei uns führen würde,
wenn dies weiter forciert und durchgeführt wird. Auch wenn der Abstand zum Ortsgebiet
möglichweise 3-5 km ist, ist der Lärm weit lauter als bei den Landungen.

3. Die Zeit zwischen 21 und 23:30 Uhr wird wieder mal für Nachtanflüge genutzt. Die
Flugbewegungen die wir beobachten stimmen jedoch NICHT mit den Flugspuraufzeichnungen
überein!! Kann das sein, dass dies alles geheime, militärische oder politische Über-
flieger sind, die eben laut Datenschutz nicht aufscheinen dürfen? Wäre eine gute
Ausrede, um diese Überflüge offiziell zu vertuschen!

4. Wir haben auch Helikopter und kleinere Maschinen bei uns mehrmals gesichtetm die
ebenfalls nicht in den Flugspuraufzeichnungen aufscheinen! Zu tief? Nicht beachtenswert?
Egal, auf diese kleinen kommts nicht an, aber bei den Großen fällts auf ...

5. Bei Landeanflügen auf die 16 wird nun das Siedlungsgebiet im Kurvenflug so angeschnitten,
dass beim Weiterflug die Triebwerke (und damit der tieffrequente Lärm) GENAU in unsere Richtung
weist! Auch das erzeugt extremes Dröhnen, auch wenn der Flieger schon weit weg und fast
nicht mehr sichtbar ist.

Wird nun bei uns im Norden ohnehin schon experimentiert, wie die Bevölkerung (aufgrund der Be-
schwerden, oder einfach Ruhe am Beschwerdetelefon) auf verschiedenste Szenarien reagiert? Weiß
jemand was?

Christian1966

fmoedrit Offline

über 100 Postings, das ist ein Teilzeitflieger

Beiträge: 109

03.07.2009 11:57
#2 RE: Beobachtete Änderungen im Flugverkehr Zitat · antworten

Also nachdem wir jetzt schon seit 2 Wochen (außer 26.6)
windbegünstigt sind, haben wir (Süßenbrunn) derzeit nichts zu
bemängeln. Die 10 startenden Maschinen sind meiner Meinung
nach eh schon auf einer guten Flughöhe. Bei Westwind fliegen
sie zeitweise zu nahe ans Stadtgebiet ran. Kann es sein, dass
Kapellerfeld bei Westwind mehr abkriegt, weil sie im Regelfall
endlang des Marchfeldkanals fliegen? Bei Nord- und Westwind
hält sich der Fluglärm eigentlich in Grenzen. Die Hubschrauber
sind wohl eher von Einsatzflügen? Sind aber auch nicht soooo
schlimm. Solang der Wind so bleibt, haben wir auch keine
350 Überflüge pro Tag!

Christian1966 Offline

über 100 Postings, das ist ein Teilzeitflieger

Beiträge: 160

03.07.2009 12:03
#3 RE: Beobachtete Änderungen im Flugverkehr Zitat · antworten

Die Starts sind aufgeteilt in verschiedene Korridore. Nur
ein kleiner Teil davon geht über Süssenbrunn ... siehe
Flugspuren.at!

Gerade eben wird wieder über uns hinweggestartet. Das Dröhnen
ist echt laut.

Obs am Marchfeldkanal liegt, kann ich nicht sagen, aber wenn
die sich da oben am Gelände hier unten orientieren müssen, dann
zweifle ich immer mehr an der "ach so genauen" Technik in den
Cockpits. Das zum Thema Toleranz bei den Flug-Korridoren.



fmoedrit Offline

über 100 Postings, das ist ein Teilzeitflieger

Beiträge: 109

03.07.2009 12:41
#4 RE: Beobachtete Änderungen im Flugverkehr Zitat · antworten

Vermutlich orientieren sie sich an markanten Geländeteilen (Golfplatz,
Marchfeldkanal, ...)! So kriminell wie die oft fliegen, darf man daran
zweifeln, ob die Piloten die Instrumente lesen können :-(

Bzw die Flugspuren der startenden Maschinen, die durch Kapellerfeld
gehen, ziehen sich auch über den Golfplatz Süßenbrunn hinweg und sind
zumindest schon 5000-6000 ft hoch. Ich nehme sie wahr, aber es sind
wirklich nicht so viele (10-15 pro Tag?) und die Lautstärke hält sich
in Grenzen.

K.S. Offline

Vollzeitflieger, 200 Postings sind bereits erreicht

Beiträge: 210

03.07.2009 16:13
#5 RE: Beobachtete Änderungen im Flugverkehr Zitat · antworten

Ich würde mal Auskunft laut UIG zum Tehma - da flog einer defintiv neben der Route - versuchen. Mal gucken was da zurückkommt und dann weiter entscheiden.

K.S.

Christian1966 Offline

über 100 Postings, das ist ein Teilzeitflieger

Beiträge: 160

01.09.2009 08:40
#6 RE: Beobachtete Änderungen im Flugverkehr Zitat · antworten

Bisher habe ich KEINE Auskunft erhalten ...

Aber:

Jetzt wirds massiv bei uns! Landelärm bis nach 23 Uhr !!! Landelärm ab 5:30 Uhr morgens im Minutentakt !!! Es wird gelandet und gestartet, egal woher der Wind kommt !!! Der hat offensichtlich nichts mehr mit den Landungen oder Starts zu tun! Ich finde es eine bodenlose SCHWEINEREI was da jetzt bei uns abgeht !!!

Kreischende Anflüge in geringer Höhe, Flugzeuge in einem Abstand der eine Dauerbeschallung verursacht (teilweise im 30 Sekunden-Abstand), extreme Kurvenflüge in den Leitstrahl genau ÜBER Wohngebiet, Triebwerke hochschrauben, Triebwerke runterfahren, Landeklappen raus, Landeklappen rein ...

ES REICHT !!!!!!!!

Es wird Zeit, dass man sich nun Methoden ausdenkt, damit man die Politik dazu ZWINGT einzugreifen !!!!!

Christian1966

fmoedrit Offline

über 100 Postings, das ist ein Teilzeitflieger

Beiträge: 109

01.09.2009 10:25
#7 RE: Beobachtete Änderungen im Flugverkehr Zitat · antworten

Flieger über die Politiker im 19. drüberrouten?

Eine andere Idee wäre eine Live-Übertragung des Krachs in der Häupl-Gegend. Weiss aber nicht, ob man die speziellen 3D-Effekte so gut hinkriegt :-(

Was kann man gegen diese korrupten Politiker machen? Die haben sichs ja gerichtet, auch das Gesetzt ist auf ihrer Seite. Das nächste Mal das Kreuzerl dorthin setzen, wo es für die Herrschaften besonders schmerzhaft ist.

MT Offline

sehr interessiert und bereits über 50 Postings

Beiträge: 81

02.09.2009 17:45
#8 RE: Beobachtete Änderungen im Flugverkehr Zitat · antworten

In Antwort auf:
Bisher habe ich KEINE Auskunft erhalten ...



der nächste Schritt ist bei Herrn Peter Schmidt von der ACG nachzufragen wann mit einem Bescheid betreffend der Informationsverweigerung zu rechnen ist und eventuell gleich zu fragen, bei wem die Dienstaufsichtsbeschwerde zum machen wäre...

In Antwort auf:
Jetzt wirds massiv bei uns! Landelärm bis nach 23 Uhr !!! Landelärm ab 5:30 Uhr morgens im Minutentakt !!! Es wird gelandet und gestartet, egal woher der Wind kommt !!! Der hat offensichtlich nichts mehr mit den Landungen oder Starts zu tun! Ich finde es eine bodenlose SCHWEINEREI was da jetzt bei uns abgeht !!!


klingt nach Flughafennacht(23:30-5:30), in Deutschland heisst das schon Mediationsnacht und vielleicht sollte man aber besser von Schlafentzugs oder Folternacht reden!

Butterfly Offline

interessiert

Beiträge: 48

02.09.2009 17:54
#9 RE: Beobachtete Änderungen im Flugverkehr Zitat · antworten

In Antwort auf:
Flieger über die Politiker im 19. drüberrouten?

Gute Idee, nur die ACG macht leider nicht mit sondern entschuldigt sich sogar bei Zeitungsinserat, wenn ein Flieger dort einmal im Jahr um 5h Krach macht.

In Antwort auf:
Live-Übertragung des Krachs

klingt da schon weit durchführbarer. Man bräuchte dafür allerdings eine entsprechende Sound-Anlage, eine entsprächendes Gefährt für den Transport, das auch den Strom zur Verfügung stellen kann und vielleicht sollte man den Krach vorher aufnehmen.

Als Ziel wäre vielleicht auch die Villa eines Herrn Lauda interessant, der ist ja ohnehin der Meinung, dass die Flugzeuge bis spät in die Nacht lärmen dürfen, weil niemand so früh schlafen gehen möchte.

K.S. Offline

Vollzeitflieger, 200 Postings sind bereits erreicht

Beiträge: 210

13.09.2009 09:10
#10 RE: Beobachtete Änderungen im Flugverkehr Zitat · antworten

Da gibts doch die Sound Anlagen auf LKW für diese Love Parade!

Ich bin dafür, das Fluglärm als Beruhigungsmelodie im Nationalr. gespielt wird - mit bis zu 80db! Die Ggesundheitlichen Wirkungen stellen dann eine Berufskrankeit dar!

Nein im Ernst - Anfragen nach UIG müssen beantwortet werden, da gibts eine Gesetzlicvhe Grundlage dazu!

K.S.

Christian1966 Offline

über 100 Postings, das ist ein Teilzeitflieger

Beiträge: 160

17.09.2009 19:21
#11 RE: Beobachtete Änderungen im Flugverkehr Zitat · antworten

Also ich hab die Schnauze nu voll vom täglichen Wecken Nachts,
Lärmtirraden morgens, Massenflüge mittags, und Weltkriegsszenario
am Abend! Der Lärm ist nicht mehr auszuhalten. Keine Nacht mehr
Schlaf, kein Morgen ohne Wecken mit den Drecksfliegern! Die 16er
ist Anflugschneise Nummer 1! Klammheimlich haben die suksessive
den Lärm zu uns verlagert. So einfach wie das verschieben eines
Aschenbechers wenns dem anderen zu sehr stinkt ...

Ich hack denen bald die Antenne um !!!!

 Sprung  
Infos zum Thema Fluglärm unter liesing.fluglaerm.at                   Beschwerdemail-Expresslink  Beschwerde.fluglaerm.at
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor