Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 882 mal aufgerufen
 Abkürzungen, Statements, Fakten
K.S. Offline

Vollzeitflieger, 200 Postings sind bereits erreicht

Beiträge: 210

05.05.2007 14:00
Wind Zitat · antworten

Eintrag vom 17th November 2004 von Jemandem aus dem Bereich der AustroContol den ich gefunden habe

Normalerweise verwenden wir eine Rwy bis 20kts Crosswind, obwohl wir eigentlich bis 25kts gehen dürften.
Nachdem aber schon bei weit geringeren Werten immer wieder die "andere" Rwy verlangt wird und das für uns sehr viel Aufwand bedeutet, steigen wir schon bei ca 17kts Crosswind im Normalfall auf die vermeintlich bessere Piste um.

Ergänzung dazu:
---------------
TWR übermittelt, soweit ich verstanden habe, ja einen Mittelwert des Windes - von verschiedenen Meßstellen und über einen gewissen (relativ kurzen (3 secs. ?)) Zeitraum. Was sind hier die genauen Werte ? Bzw. ist es Euch möglich, auch den aktuellen Wind zb. bei touchdown abzulesen ?
Und wie funktionierts mit der Übermittlung der gusts ? Und - eine letzte Frage - hat APP die idente Windinformation ?
---------------
Also, kurze Antwort. Der Wind wird jeweils für die TDZ der betreffenden RWY gemessen. Wie schnell das aktualisiert wird und welche Pararmeter für die Berechnung der Gusts verwendet werden weiß ich nicht.
Bei APP haben wir jedenfalls die gleichen Werte wie am TWR.
---------------
also: (angaben ohne gewähr):
die wind direction und speed die du von uns bekommst wird vom jeweiligen threshold - anemometer gemessen und wird aus den letzten 2 min (ICAO standard - wird überall so g'macht) errechnet - ob das jetzt ein tatsächliches mittel ist oder andere parameter zur errechnung herangezogen werden weiss i net. der sinn der sache ist, die anzeigen, die ja net ruhig stehen sondern ständig um ein paar grad und knoten pendeln, einigermasen verlässlich ablesbar zu machen.
die gusts sind jeweils die in den letzten 15 min gemessenen max werte.
wenn ein anemomenter ausfällt kann ich dir windwerte vom nächtsgelegenen geben, ohne dich darüber in kenntnis setzten zu müssen. fällt der nächstgelegen auch aus, muss ich auf einen der verbleibenden zurückgreifen, dann ist eine info an den piloten vorgesehen.

K.S.
(fragen hilft)

fmoedrit Offline

über 100 Postings, das ist ein Teilzeitflieger

Beiträge: 109

07.02.2010 11:26
#2 RE: Wind Zitat · antworten

Und damit soll ein Bürger was anfangen können? Ich bin zum Schluss gekommen, dass der Windfinder für Schwechat (http://www.windfinder.com/forecast/wien-schwechat) einigermaßen zuverlässig vorhersagen kann, ob und wann wir in den nächsten 1-2 Tagen fällig sind. Dem entsprechend kann man ja seine Freizeitaktivitäten planen. Aber mit Lebensqualität hat das gar nichts mehr zu tun...

MT Offline

sehr interessiert und bereits über 50 Postings

Beiträge: 81

07.02.2010 16:49
#3 RE: Wind Zitat · antworten

Danke für den Tip.

Für die Starts - wo das Flugzeug voll Schub gibt - scheint die Windrichtung relativ egal zu sein, so wird z.B. jetzt gerade trotz Nordnordwestwind über Liesing gedröhnt, obwohl die Piste 34 naheliegender wäre. Selbst bei Südostwind wird über Liesing geflogen, obwohl dazu mit Rückenwind gestartet werden muss und die Flieger nicht gut steigen und entsprechend Krach machen.

fmoedrit Offline

über 100 Postings, das ist ein Teilzeitflieger

Beiträge: 109

07.02.2010 20:39
#4 RE: Wind Zitat · antworten

Stimmt, für die Starts ist die Information nicht ganz so interessant. Für die Opfer in den Einflugschneisen ist die Seite aber wertvoll. Interessant ist auch, dass bei stärkerem SO-Wind stärker über die Piste 11 gelandet werden muss, während bei schwachem SO-Wind sofort die Piste 16 dran ist. Der letzte Freitag zeigt das ja wieder deutlich.

Lärmmessung »»
 Sprung  
Infos zum Thema Fluglärm unter liesing.fluglaerm.at                   Beschwerdemail-Expresslink  Beschwerde.fluglaerm.at
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor